· 

Workshop: Kontrastive Alphabetisierung

Das Projekt KASA – Kontrastive Alphabetisierung im Situationsansatz greift im Unterricht einen kontrastiven Ansatz auf, der die Muttersprache der Lernenden miteinbezieht.
Den pädagogischen Unterbau bildet der Situationsansatz, ein pädagogisches Methodenrepertoire, das als Grundlage für das Lernen im jedem Alter und in jeder Einrichtung eingesetzt werden kann.
 
KASA wird von Prof. Dr. Karen Schramm (Institut für Germanistik, Universität Wien) und Prof. Dr. Clemens Seyfried (Pädagogische Hochschule Linz) zu den Themen Kontrastive Linguistik und Lernpsychologie wissenschaftlich begleitet.
Datum: 14.06.2019, 10 -14 Uhr
Dozierende: Dr. Anne Schwarz / Özcan Kalkan
Raum: 1216 GWZ
Anmeldung unter: fsr.daf@gmail.com
Teilnehmenden Limit: 12-16 Personen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0