· 

Wählt euch!

Am 05. und 06. Juni im Foyer des GWZ von 9 bis 16 Uhr 

Du hast die Verantwortung zu wählen! Wenn Deine Interessen als Studierende*r wahrgenommen werden sollen, dann vertritt sie oder legitimiere Deine Vertretung.

Dir sind studentische Ansprechpartner*innen für Deine Fragen wichtig? Du bist unzufrieden mit dem aktuellen Lehrverzeichnis? Du magst kreative Workshops? Dein_e Dozent_in führt Anwesenheitslisten? Es gibt tausend wichtige Gründe sich für gutes Studieren einzusetzen.

Stell dich zur Wahl!

Ob Bachelor, Erasmus, international, Lehramt oder Master – wir, der FSR DaFZ, arbeiten zusammen. Verbesserungswünsche und Anliegen der Studierenden liegen uns am Herzen. Auch wenn Hochschulpolitik für Dich bisher noch neu ist - Kein Problem, Du brauchst kein Vorwissen, um Deine Ideen umzusetzen! Schreib einfach Deinen Namen auf den Stimmzettel – so kannst Du zu einem gewählten Mitglied des FSR DaFZ werden.
Du hast noch Fragen? Sprich uns direkt an, wir helfen Dir weiter.

Deine Stimme zählt!

Der Wahlstand befindet sich im Foyer des GWZ, rechts neben den Fahrstühlen. Bringt unbedingt euren Studienausweis mit. Nehmt euer Mitbestimmungsrecht ernst und gebt eure Stimme ab.

Basics des Wählens:
Ihr habt jeweils 3 Stimmen, die ihr auch auf bis zu 3 Kandierende verteilen könnt.
Der Wähler_innenwille muss eindeutig erkennbar sein.
Ihr habt ein aktives Wahlrecht, indem ihr Kandidierende wählt, und ein passives Wahlrecht, indem ihr euch selbst auf den Stimmzettel schreibt und euch damit wählen lasst.
Die Wahl verläuft geheim (in einer Wahlkabine), anonym und freiwillig.
Am Wahlstand sitzen immer zwei Wahlhelfer_innen, die euch alles erklären, falls es noch Fragen gibt.

Wer sind unsere Kandidierenden?

Cristina Raffaele
Hallihallohallodris! Ich heiße Cristina und studiere im 4. Mastersemester DaFZ. Seit nun einem Jahr bin ich Mitglied in unserem FSR und habe mich auch schon davor in meinem Bachelor an der Uni Mainz hochschulpolitisch engagiert. Zurzeit kümmere ich mich vor allem um die Organisation diverser Veranstaltungen und übernehme  kreative Parts im FSR wie z. B. die Gestaltung der Geburtstagskarten.

Was für mich mein Engagement beim FSR DaFZ bedeutet? Eine aktive Teilhabe am hochschulpolitischen Geschehen, das Umsetzen der Wünsche meiner Mitstudierenden und das Einbringen eigener Ideen für ein gutes Studieren am Herder-Institut. 

 

Ann-Katrin Röß

Ich wünsche mir, dass am Herder-Institut für alle transparenter wird, was, warum wie passiert. Ich wünsche mir eine engere Zusammenarbeit zwischen Dozierenden, Mitarbeiter*innen und Studierenden unseres Instituts – insbesondere was aktuelle Angelegenheiten und die Forschung betrifft. Um dieses Miteinander zu optimieren, bin ich schon seit über drei Jahren im FSR. Aktuell bin ich eure Finanzerin, die die Gelder verwaltet, die wir anteilig von jedem Semesterbeitrag zur Verfügung gestellt bekommen. Dank dieses Geldes können wir unsere zahlreichen Veranstaltungen durchführen und so das besagte Miteinander verbessern.

Vincent Kiepsch

Ich bin Mitglied des FSR, weil ich mich gern mehr mit anderen Studierenden austauschen wollte als in den fünf Minuten nach dem Seminar und Spaß daran habe, Kneipenabende etc. zu organisieren und vor allem dabei zu sein!

 

Veronika Jakubová

Ich bin im zweiten Semester des Leipziger Masterstudiengangs DaF/DaZ. 
Das Studium in Deutschland unterscheidet sich vom Studium in der Slowakei, wo ich meinen Bachelorabschluss erworben habe, in vielerlei Hinsicht. 
Ich halte es für sehr wichtig, dass Studis das Recht haben, ihr Studium mitzugestalten, was in meinem früheren Studium nicht als selbstverständlich galt. 
Somit ist unser FSR ein sehr wichtiges Organ und für mich eine Gelegenheit, mich für euch aktiv einbringen zu können.

 

Bihane Sina
Schon immer war Hochschulpolitik ein großes Fragezeichen für mich. Obwohl ich nur seit ein paar Wochen Mitglied des FSR bin, hat sich jetzt schon Vieles aufgeklärt und ich bin mit meinem ganzen Herzen dabei. Uni ist ein wichtiger Teil unseres Bildungsgwegs, deswegen möchte ich mich für eine studentenfreundlichere Uni einsetzen.

Christian Oberländer
Ich bin mittlerweile seit vier Jahren im FSR tätig und bin dort vor allem für die Vertretung eurer Interessen im Prüfungsausschuss verantwortlich. Meine Motivation, mir den FSR damals näher anzuschauen, war hauptsächlich Neugier. Es ging mir darum einen Blick hinter die Kulissen zu erhaschen. Da kam aber sehr schnell die Lust, auch selber mitzuwirken und mitzugestalten dazu. Und diese Lust ist bis heute nicht verflogen. Sei es bei der Arbeit in Gremien oder bei der Organisation einer unserer vielen Workshops oder oder oder. Für mich ist der FSR, was wir daraus machen. Darum kommt gerne zu uns, lernt uns kennen und gewinnt – hoffentlich – auch Spaß am Mitgestalten unseres fabelhaften Studiengangs.

Annette Portmann
Alle Herder-Studis sollen sich am Institut wohlfühlen, sodass sie Lust bekommen, das Studium mitzugestalten. Es ist UNSERE Uni  und wir sind Teil einer Gemeinschaft mit allen, die am Institut lernen, lehren, forschen und mitarbeiten. Der FSR ist für mich ein wichtiger Ort, an dem ich mich dafür einsetzen kann. 

Ich bin im zweiten Fachsemester des Leipziger Masterstudiengangs DaFZ und seit einem Jahr beim FSR. Seitdem vertrete ich Dich im Institutsrat, helfe bei der Organisation des Studierenden-Dozierenden-Gesprächs und anderen Veranstaltungen.
Vielleicht sehen wir uns mal in einer der wöchentlichen Sitzungen!

 

Fatima Hopfe
Moin moin, 
ich studiere DaF/-Z im sechsten Semester.
Warum ich im FSR dabei sein will?
Die Zeit an der Universität besteht nicht nur aus dem Studieren im Hörsaal, sondern auch aus dem studentischen Miteinander und Austausch innerhalb des Instituts. Ich möchte das Leben am Institut mitbestimmen und eure Interessen vertreten. Darüber kann man sich bei dem ein oder anderen Kneipenabend austauschen.
Love, Peace & Rock’n‘Roll

Lisa Höfler
Für mich bedeutet studieren mehr als nur das Erreichen eines Abschlusses. Das Studium soll unter anderem Raum bieten, im Austausch mit Anderen, an sich selbst zu wachsen. Durch meine Mitarbeit im FSR möchte ich mich dafür einsetzen, dass dieser Raum geschaffen wird.
Dies wird mir zum Beispiel durch die Organisation von Workshops möglich, die die Inhalte unseres Studiums ergänzen oder aber auch durch meine Stimme in der ‚AG Studium und Lehre‘, die sich mit inhaltlichen und strukturellen Herausforderungen unseres Studiengangs beschäftigt. Gute Lehre ist mir ebenso wichtig wie ein Institut, an dem wir uns wohlfühlen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0