Der Fachschaftsrat entsendet Mitglieder in unterschiedliche Gremien, um dort die Position der Studierenden zu vertreten.

 

Student_innenrat (StuRa)

 

Der StuRa ist das höchste Gremium der studentischen Selbstverwaltung. Das bedeutet, dass es sich nur au Studierenden zusammensetzt, die dort gemeinsam demokratische Entscheidungen treffen. Zweiwöchentlich dienstags trifft sich das Plenum zur StuRa-Sitzung. Das Plenum bildet sich aus den Entsandten der Fachschafsträte und gewählten Referent*innen. Wir entsenden zu jeder Sitzung zwei wechselnde Mitglieder. Was in diesen Sitzungen entschieden wird und was der StuRa für sonstige Angebote hat, findet ihr: hier.

 

Fakultätsrat

 

Jede der 14 Fakultäten unserer Universität hat einen Fakultätsrat, der sich um die Belange der jeweiligen Fächergruppe kümmert. In den monatlichen Sitzungen wird beispielsweise über Prüfungs- und Studienordnungen, Berufungsverfahren oder Strukturplanungen der jeweiligen Fakultät bzw. der zugehörigen Institute entschieden. Der Fakultätsrat setzt sich aus Professor*innen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen der Institute, dem Dekan, dem Studiendekan und der Gleichstellungsbeauftragten sowie drei von euch gewählten studentischen Vertreter*innen zusammen. Derzeit entsendet das Herder-Institut kein*e Vertreter*in.

Wer derzeit im Fakultätsrat mitwirkt, findet ihr: hier.

 

Institutsrat

 

In diesem Gremium werden institutsinterne Angelegenheiten besprochen und abgestimmt. Das betrifft beispielsweise Fragen der Semesterplanung oder des Haushalts. Wir entsenden ein Mitglied in den monatlich zusammenkommenden Institutsrat, um die Mitarbeiter*innen über unsere Tätigkeit und unsere Anliegen zu informieren und andererseits die Stimme der Studierendenschaft in die Diskussionen einzubringen. Ein wichtiges Ziel ist hier deshalb der Austausch zwischen den verschiedenen Gruppen am Herder-Institut.

 

Prüfungsausschuss

 

Der Prüfungsausschuss kümmert sich um die Einhaltung der Prüfungsordnung und entscheidet über die Anerkennung von bereits erbrachten Leistungen aus anderen Studiengängen, die Anmeldung der Abschlussarbeitsthemen, nachträgliche Abmeldungen von Modulen und Prüfungen und sowie Verlängerungen der Bearbeitungszeiten für Abschlussarbeiten. Die Anträge an den Prüfungsausschuss müssen in schriftlicher Form eine Woche vor der Sitzung beim Vorsitzenden des Ausschusses eingereicht werden. Aktuell ist das Herr Professor Tschirner (tschirner@uni-leipzig.de). Auch hier entsenden wir ein Mitglied, das eure Position in Streitfällen vertritt. Das Gremium trifft sich einmal im Monat während der Vorlesungszeit, in der Regel immer am letzten Mittwoch des Monats. Wenn ihr selbst einen Antrag stellt, könnt ihr euch außerdem bei unserem Vertreter über Vorgaben und Vorgehen informieren. Ein paar Worte zu typischen Anträgen:

 

  • Schreibzeitverlängerung für Abschlussarbeiten: Diese werden generell nur gewährt, wenn die zeitlichen Probleme nicht von den Studierenden zu verantworten waren.
  • Anträge auf Leistungsanerkennung: Hier ist die auf die inhaltliche Überschneidung der betreffenden Module zu achten.
  • Modulabmeldungen: Solltet ihr die reguläre Frist für die Abmeldung (4 Wochen vor Ende der Vorlesungszeit) verpasst haben, könnt ihr eine Abmeldung vom Modul beantragen. Dies wird in der Regel gewährt, sollte aber stets (!) die Ausnahme sein. Die Fristen für die Abmeldungen findet ihr im ALMA Web.

Den Kontakt zum Prüfungsausschuss und dem studentischen Vertreter findet ihr: hier.

 

Studienkommision

 

Die Studienkommission ist das einzige paritätisch besetzte Gremium. Das bedeutet, dass hier genau gleich viele Universitätsmitarbeiter*innen und Student*innen wirken. Das ist wichtig, weil die Studienkommission über die Basis unserer Studiengänge entscheidet: Die Studiendokumente. Das sind die Studien- und Prüfungsordnungen, die beispielsweise regeln, wie viele Credits ein Modul umfasst, mit welchen Prüfungsleistungen es geprüft wird, wie lang ein Praktikum sein muss, wie viele Seminare ein Modul hat oder wie viel Credits die Abschlussarbeit zählt. Unsere Studienkommission umfasst das Herder-Institut, das Institut für Germanistik und das Deutsche Literaturinstitut Leipzig (DLL) mit all ihren Studiengängen. Die Studienkommission trifft sich unregelmäßig, wann immer es nötig ist, über Änderungen in den genannten Ordnungen zu entscheiden. Wir entsenden ein Mitglied in die Studienkommission.

 

Konvent

 

Der Konvent ist wie der StuRa ein rein studentisches Gremium, hat aber keine finanziellen Mittel und keine Entscheidungsgewalt. Er agiert zudem auf Fakultätsebene, was bedeutet, dass aus jedem Fachschaftsrat einer Fakultät ein bis zwei Mitglieder entsandt werden. Monatlich trifft sich der Konvent zum Austausch der Fachschaften, um über die Inhalte des Fakultätsrats, aktuelle hochschulpolitische Themen und die Planung von Veranstaltungen zu sprechen. Der Konvent dient vorrangig der Vernetzung der Studierenden innerhalb der philologischen Fakultät. Aktuelle Infos findet ihr auf der Facebookseite des Konvents.

 

AG Lehre und Studium

 

Seit kurzem gibt es am Herder-Institut eine neue Arbeitsgruppe, bei der es um die Vernetzung der verschiedenen Studiengänge, insbesondere der Bachelor-/Master-Programme und dem Lehramtserweiterungsfach, geht. Die Belange der jeweiligen Studiengänge sollen ausgetauscht werden, um die Lehre zu verbessern. Hier entsenden wir pro Studiengang ein Mitglied bzw. Studierende, die nicht im Fachschaftsrat sind.